Forum für die kritische Würdigung
Forum for critical appreciation
Forum pour une appréciation critique
Foro de apreciación critíca
Aktuelle Zeit: Sa 25. Nov 2017, 10:15

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Die Pflanze als Erfinder 1920
BeitragVerfasst: Sa 28. Aug 2010, 14:53 
Offline

Registriert: Sa 12. Dez 2009, 18:31
Beiträge: 1212
Die Pflanze als Erfinder 1920

Bild

Bild

Download

https://onedrive.live.com/redir?resid=897D3450AE92472F!269&authkey=!AHrsOEsbmrdQjbw&ithint=folder%2cpdf


Quelle:
http://www.archive.org/details/diepflanzealserf00fran

Online lesbar
http://www.archive.org/stream/diepflanzealserf00fran#page/n0/mode/2up

Converted to Roman Script from the 1920 edition, originally printed in Fraktur Script in Stuttgart by Kosmos Verlag.
Jackson Bierfeldt
Text only
https://onedrive.live.com/redir?resid=897D3450AE92472F!8187&authkey=!ALI2gqr6gSpYWwk&ithint=file%2cpdf



Siehe auch / see also:

Die technischen Leistungen der Pflanzen 1919

The technical achivements of the plants

Bild

viewtopic.php?f=66&t=600


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die Pflanze als Erfinder (1920)
BeitragVerfasst: Sa 28. Aug 2010, 15:06 
Offline

Registriert: Sa 12. Dez 2009, 18:31
Beiträge: 1212
Ingo Rechenberg
Vom Wesen, Wert und Werden der Bionik
http://www.bionik.tu-berlin.de/institut/skript/bibu1.pdf

Mit dem Buch "Die Pflanze als Erfinder" gilt Raoul H. France als Begründer der heutigen Bionik (S.11)

Rechenberg habe ich mehrfach in Berlin besucht.
Er hat die Evolutionsstrategie (Mutation, Selektion) als selbstoptimierenden Algorithmus entwickelt.
Geniale Sache: abends den Computer anschmeißen, morgens die optimale Lösung entgegennehmen.
In meiner damaligen Abteilung wurde damit z.B. ein selbstoptimierendes Regelungssystem entwickelt.
Er hat die Bionik in Deutschland entwickelt.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die Pflanze als Erfinder (1920)
BeitragVerfasst: Mi 26. Jan 2011, 09:43 
Offline

Registriert: Sa 12. Dez 2009, 18:31
Beiträge: 1212
Plants as Inventors

Joost Rekveld 2007

http://www.joostrekveld.net/?p=574

Bild

All die schönen selbst gezeichneten und gemalten Bilder und Buchtitel - verloren in den Archiven.
Es wäre mal eine eigene Arbeit wert, eine Bildergalerie im Internet zur erstellen.
Interessant, daß es die Kunstwelt ist, die diese Bilder immer wieder neu entdeckt.

"Because of these two books Francé is regarded as one of the founders of the discipline which is now called “Bionics”, but which he himself called “Biotechnik” (or “Biotechnique” in english). The basic idea behind these books is to look at plants and analyze their ’solutions’ to technical problems. Raoul Francé has been mostly forgotten now, but in his time he was a great popularizer of biology, a best-selling author and a respected scientist and philosopher. I became interested in him and this little book in particular because of the profound influence it had on artist Laszlo Moholy-Nagy. In many of Moholy’s writings he refers to the “biotechnical elements” or he talks about the “anti-biological” use of modern technology, which are ideas taken from or at least inspired by this little book. Also Moholy-Nagy based an important part of his design philosophy on the ideas contained in it; when he writes about “form follows fuction” he often quotes Francé and in this way gives this phrase a slightly more holistic nuance than some of his other modern collegues would give it."

Bild

"single-celled organisms interpreted as highly efficient turbines"

und so weiter .. siehe obige Webseite.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die Pflanze als Erfinder (1920)
BeitragVerfasst: Sa 18. Jun 2011, 21:17 
Offline

Registriert: Sa 12. Dez 2009, 18:31
Beiträge: 1212
Bild

http://www.verband-botanischer-gaerten. ... woche.html


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die Pflanze als Erfinder (1920)
BeitragVerfasst: Do 24. Dez 2015, 11:04 
Offline

Registriert: Sa 12. Dez 2009, 18:31
Beiträge: 1212
Was heutzutage alles bei "bildgebenden Verfahren" möglich ist:

Silkateinlagerung in Blätter zur Pilzabwehr

"Hier haben wir ein Rebenblatt, das etwas von Mehltau befallen ist. Dieser dringt nicht massiv in das Blatt ein, sondern bildet an dessen Oberfläche einen grauen Belag aus Pilzhyphen, die sich ernähren, indem sie hie und da Zellen der Blattepidermis anbohren und zu Nahrungslieferanten umprogrammieren."

".. erkennen wir bei stärkerer Vergrößerung sogar noch das "Bohrloch" des Mehltaus. Die Kieselinkrustierung hat sich allerdings erst gebildet, nachdem der Mehltau erfolgreich gebohrt hatte."

Details hier: https://mikroskopie-forum.at/index.php/ ... #post14126

Und welche raffinierten Abwehrstrategien die Planzen erfinden ..


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de