Forum für die kritische Würdigung
Forum for critical appreciation
Forum pour une appréciation critique
Foro de apreciación critíca
Aktuelle Zeit: Mi 26. Apr 2017, 14:33

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 46 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Handbuch des Bodenlebens
BeitragVerfasst: So 29. Aug 2010, 07:00 
Offline

Registriert: Sa 12. Dez 2009, 18:31
Beiträge: 1184
Handbuch des Bodenlebens

Original der Druckvorlage (im Besitz der Stiftung Francé)

Bild

Mehr ..


Code:
Inhaltsverzeichnis

I.    Vorwort

II.  Der ideale Boden

Tafel  1   Der ideale Boden

III. Der mineralische Zerfall und seine Umbauer

Tafel  2   Silikatsand aus 500m Höhe, Himalaya.
Tafel  3   Vulkanischer Aschenboden in oder kurz nach der Regenzeit oder Schneeschmelze, Mexico.
Tafel  4   Die Umwandlung des Kalkes auf übernommenen Felsen und in den sogenannten „Tintenstrichen“.
Tafel  5   Die Humifizierung der Fein- und Groberosion durch Lithobionten.
Tafel  6   Die Bodenverbesserung durch Überschwemmung.
Tafel  7   Wie und wodurch kommt die Fruchtbarkeit der Nilüberschwemmung?
Tafel  8   Die Welt der Schneealgen als erster Beginn eines Bodenlebens
Tafel  9   Der Spalthumus und seine Mikroflora

IV. Der organische Zerfall, sein Umbau und Wiederaufbau

Tafel 10   Bildung von Fall-Laub-Humus im Laubwald
Tafel 11   Sandboden eines mittelfränkischen Föhrenwaldes bei Dinkelsbühl
Tafel 12   Das Bodenleben im Torfmoor
Tafel 13   Jungtertiäre Lignit-Braunkohle mit nur teilweise durchgekohltem Holzbestand und ihr halbfossiles Bodenleben
Tafel 14   Der Wald als Lebensgemeinschaft
Tafel 15   Auch der alte, vermodernde Holzstock liefert Rohhumus.
Tafel 16   Epiphytenhumus, von der Pflanze ohne Boden gebildet
Tafel 17   Durchschnittlicher Ackerboden vom Typ eines hellen Rendzinabodens, der als guter Weizenboden gilt
Tafel 18   Erdstürme – die Aushagerung des fruchtbaren Bodens
Tafel 19   Durch rücksichtslose Ausnützung und falsche Behandlung verarmter Boden
Tafel 20   Der gestorbene Humusboden
Tafel 21   Knöllchenbakterien in Symbiose mit Leguminosen
Tafel 22   Das Leben in der Rhizosphäre und die Bedeutung der Wurzelzooglöen.
Tafel 23   Verbreitung des Bodenlebens durch Insekten

V. Die Absfallverwertung in der Natur

Tafel 24   Die Humifizierung von Fallobst
Tafel 25   Natürliche Humifizierung von Gräsern und ausgedroschenem Stroh
Tafel 26   Bei frischem, nur 6 Tage altem Stallmist setzt im Gegensatz zu reinem Stroh Abbau schon kräftig ein
Tafel 27   Bildung von „Eiweissinseln“ im Boden als natürliche Anreicherung mit organischem Eiweiss aus totem Plasma
Tafel 28   Nitrogenversorgung eines Kulturbodens durch Mineraldünger
Tafel 29   Naturversalzener Boden
Tafel 30   Verlandung toter Flussarme mit Lebensgemeinschaft der Schwefelmikroben
Tafel 31   Die Biozönose der Eisenorganismen
Tafel 32   Die Biozönose, die auf Glas und Obsidian lebt

VI. Der Mensch humifiziert seine Abfälle nur höchst unzureichend

Tafel 33   Die mangelhafte Aufschliessung von Mineralölen
Tafel 34   Verseuchter Boden als Ursache von Wurzelfäule an Baumwolle
Tafel 35   Infektion bebauter Böden durch Nematoden in Gülle
Tafel 36   Struktur und polysaprobe Besiedlung des Stadtmülls als des persönlichen Abfalls des Menschen
Tafel 37   Die giftige Besiedlung von städtischen Kanälen und ihrem Faulschlamm
Tafel 38   Abwasserpilze in den Industrieabwässern von Papier- und Textilfabriken

VII. Tötung des fruchtbaren Bodens durch Mensch und Natur

Tafel 39   Der städtebauende Mensch tötet die fruchtbare Erde
Tafel 40   Nicht nur der Mensch, auch die Natur bringt Wüsten hervor.

Systematisches
Literaturangaben
Register


---

Vorläufige Erstausgabe (Rohversion - Preliminary, unvollständig, unkorrigiert)

https://skydrive.live.com/redir?resid=897D3450AE92472F!290&authkey=!AHb7KuyfZxC2qps

Dank an Matthäus


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Handbuch des Bodenlebens
BeitragVerfasst: So 29. Aug 2010, 07:10 
Offline

Registriert: Sa 12. Dez 2009, 18:31
Beiträge: 1184
Das verleumdete Manuskript

Seit 40 Jahren ist seine Existenz bekannt

Bild

http://www.france-harrar.de/index.php/Wuerdigung.html

Seit 40 Jahren ist es nicht veröffentlicht.

Seit 40 Jahren wird es in privaten Schubladen gefangen gehalten.

Seit 40 Jahren wird es zensiert ohne es einer öffentlichen Bewertung zur Verfügung zu stellen.

Seit 40 Jahren wird über Wissen der Menschheit privat verfügt.

Mit welchem bürgerlichen und mit welchem moralischen Recht ?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Handbuch des Bodenlebens
BeitragVerfasst: Do 4. Nov 2010, 22:40 
Offline

Registriert: Sa 12. Dez 2009, 18:31
Beiträge: 1184
Bald platzt der Knoten ! (Bevor mir der Kragen platzt)

Herr Josef Gerner von http://www.edaphos.at in Österreich
viewtopic.php?p=428&sid=a3c0b153e0395e19076ef951b90488fe#p428
hat sich gemeldet.
Ich hatte ihn gebeten, Kontakt zu Lübke herzustellen, den er persönlich kennt, nur 30 Km entfernt wohnt, früher gegenseitige Besuche stattfanden und bei dem er Kompostkurse gemacht hat.

Wir werden eine Kopie des Manuskripts bekommen.

Noch mehr News dazu in der Pipeline ..


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Handbuch des Bodenlebens
BeitragVerfasst: Fr 5. Nov 2010, 12:26 
Offline

Registriert: Sa 31. Jul 2010, 20:22
Beiträge: 598
Die Bücher von Ewald Könemann sind zwar recht nett zusammengestellt, und in einem Exemplar erwähnt er in einem einzigen Satz das Edaphon, doch das erschütternde Ergebnis bleibt: Null Verständnis vom Edaphon.

Viele Grüße
Bernhard


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Handbuch des Bodenlebens
BeitragVerfasst: Sa 13. Nov 2010, 12:30 
Offline

Registriert: Mi 10. Nov 2010, 15:38
Beiträge: 99
Wohnort: BRD
wo kann man das Handbuch des Bodenlebens finden?
ist das herausgebracht worden?
bei welchen Verlag?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Handbuch des Bodenlebens
BeitragVerfasst: Sa 13. Nov 2010, 19:30 
Offline

Registriert: Sa 12. Dez 2009, 18:31
Beiträge: 1184
zaunreiter hat geschrieben:
Die Bücher von Ewald Könemann sind zwar recht nett zusammengestellt, und in einem Exemplar erwähnt er in einem einzigen Satz das Edaphon, doch das erschütternde Ergebnis bleibt: Null Verständnis vom Edaphon.

Das betrifft nicht nur verstorbene Personen und nicht nur das Edaphon.
Die Ignoranz ist ALLGEMEIN.
Und das, obwohl doch vieltausendfache Einzelerkenntnise bis zum heutigen Tag die Grundaussagen von FH immer wieder aufs Neue bestätigen.

Die meisten sind schon mit der Aussprache des französichen Namen so beschäftigt, daß sie mit einer inhaltlichen Rezeption völlig überfordert sind.
Dafür haben sie aber eine schier unendliche Anzahl von Argumenten, warum die Bücher heute völlig uninteressant sind.

Von meinen täglichen konkreten Erfahrungen schweige ich lieber.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Handbuch des Bodenlebens
BeitragVerfasst: Sa 13. Nov 2010, 19:41 
Offline

Registriert: Sa 12. Dez 2009, 18:31
Beiträge: 1184
dblondeau hat geschrieben:
wo kann man das Handbuch des Bodenlebens finden??

Das ist ein TABU !

Darüber spricht man nicht !

dblondeau hat geschrieben:
wo ist das herausgebracht worden?

Man läßt es einfach in der eigenen Schublade im Dunkeln.

Seit nunmehr 50 (!) Jahren, wie ich seit meinen Dinkelsbühler wissensarchäologischen Studien weiß.

Beweise folgen noch.

Dieser Krimi hat bald schon Brecht und Kinski übertreffende Dimensionen.


dblondeau hat geschrieben:
bei welchen Verlag?

Na, ich hoffe doch, daß es im Verlag der WAHREN "Freunde von Raoul H. France und Annie France-Harrar" erscheinen wird, - genauso und dort, wo schon erschienen ist:

Raoul H. France; Streifzüge im Wassertropfen

http://www.france-harrar.de/forum/viewtopic.php?p=593&sid=53fea8d7d61d95c583fd353eaffe1959&sid=53fea8d7d61d95c583fd353eaffe1959#p593

Bitte auch die obigen, vorhergehende Beiträge zur Kenntnis nehmen.

Und immer weiter fleißig Nachfragen, dann kriegen wir endlich Licht ins Dunkel.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Handbuch des Bodenlebens
BeitragVerfasst: So 14. Nov 2010, 16:42 
Offline

Registriert: Mi 10. Nov 2010, 15:38
Beiträge: 99
Wohnort: BRD
der Inhaltverzeichnis ist schon sehr vielversprechend!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Handbuch des Bodenlebens
BeitragVerfasst: Mo 15. Nov 2010, 13:17 
Offline

Registriert: Sa 12. Dez 2009, 18:31
Beiträge: 1184
+++ Breaking News +++

Das Manuskript (bzw. eine Kopie davon) hat sich um 30 Km weiterbewegt.

Dessenungeachtet bleibt es trotzdem immer noch in 300 Km Entfernung von mir.

Dort wird es mindestens weitere 6 Monate ruhen.

Die Geheimakten eines beliebigen Nachrichtendienstes können nicht geheimer behandelt werden ..

Der Inhalt hat demnach die Sprengkraft von mindesten n Tonnen, nein KILO-Tonnen TNT !


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Handbuch des Bodenlebens
BeitragVerfasst: So 5. Dez 2010, 11:03 
Offline

Registriert: Sa 12. Dez 2009, 18:31
Beiträge: 1184
Das wird euch seit vielen Jahrzehnten vorenthalten:

Bild

Gaaanz groß

Wenn ihr es gaaanz groß vergrößert könnt ihr auch noch den schönen Text lesen.

Und wenn ihr noch die Bildunterschriften studiert - treffender kann man über die Erde, den Boden und den Humus nicht schreiben.

Die Bilder sind von Annie France-Harrar selbst gemalte und gezeichnete Bilder zum Manuskript, zu sehen auf einem Plakat, ausgestellt vor über 10 Jahren in Dinkelsbühl, Deutschland, langjähriger Wohn- und Arbeitssitz des Ehepaars France.

Der Verbleib der Original-Bilder sowie des Original-Manuskripts ist unbekannt für die Unwissenden.
Die Wissenden und Besitzenden Schweigen öffentlich beharrlich laut.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Handbuch des Bodenlebens
BeitragVerfasst: So 5. Dez 2010, 14:20 
Offline

Registriert: Mi 10. Nov 2010, 15:38
Beiträge: 99
Wohnort: BRD
grossartig!

weiterso!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Handbuch des Bodenlebens
BeitragVerfasst: Mi 8. Dez 2010, 07:54 
Offline

Registriert: Sa 12. Dez 2009, 18:31
Beiträge: 1184
Ein Bild von vielen ..

Bild -> In groß

.. auf das die Welt wartet - aber wer hat die Originale ???

(Auf die Erklärung des Bildinhalts warten wir natürlich auch)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Handbuch des Bodenlebens
BeitragVerfasst: Fr 4. Feb 2011, 12:18 
Offline

Registriert: Sa 12. Dez 2009, 18:31
Beiträge: 1184
Dingfest gemacht !

Die Originalbilder aus "Handbuch des Bodenlebens"

Da wo sie sind schlummern sie erstmal weiter im Dunkeln.

Mit einer Wahrscheinlichkeit von 50% ist nun auch der abgeheftete Aufentshaltssort
des Originals des Manuskripts "Handbuch des Bodenlebens" bekannt.

Unbekannt sind bisher die Antworten der zwei 1.000 Euro-Fragen:

Wer ist im legalen Besitz des Original-Manuskripts ?

Wer hat das legale Copyright daran ?


Einen Schritt weiter und trotzdem nicht vorangekommen ..

Bis zur Klärung auch dieser Fragen gucken wir ein Drama der gleichen Dimension:

Die Mysterien eines Frisiersalons
Stummfilm von Karl Valentin und Berthold Brecht

http://vimeo.com/17093107

(Die übrigens ihren gleichen Erbschaftsrechtestreit aus ihrem Grab mit ansehen müssen)


Euer Sherlock Humbug


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Handbuch des Bodenlebens
BeitragVerfasst: Mi 16. Feb 2011, 10:33 
Offline

Registriert: Sa 12. Dez 2009, 18:31
Beiträge: 1184
Brandheiß !

Ariadne (who's that?) hat uns einen Faden in die Hand gegeben der uns durch die Katakomben des France-Nachlasses führen wird.

Das Original-Text-Manuskript ist mit 99%iger Sicherheit gefunden.

Suchen jetzt einen Weg zur Bergung und Veröffentlichung.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Handbuch des Bodenlebens
BeitragVerfasst: Do 17. Feb 2011, 21:40 
Offline

Registriert: Mi 10. Nov 2010, 15:38
Beiträge: 99
Wohnort: BRD
kann man hoffen dass ariadnes faden nicht zum minotaurus fuehrt und das geheimnis verschlingen wird?


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 46 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de